Wir lieben fruchtige, mineralisch würzige Rotweine mit kühlen Aromen.

Und so sollen auch unsere Weine schmecken. 

Das Südburgenland und der Eisenberg

Die Idylle
Das Südburgenland erstreckt sich nahe der ungarischen Grenze und gilt ob seiner Verträumtheit und idyllischen Landschaft als wahres touristisches Juwel.

Mehr als 300 Sonnentage
Im Südburgenland gibt es mehr als 300 Sonnentage im Jahr. Das färbt sich natürlich auch auf das Gemüt und Gehabe der Menschen, die da leben, ab.

Das Kleinklima
Der Eisenberg ist der Mittelpunkt des Südburgenlandes, was den Weinbau betrifft. Hier herrscht ein Kleinklima vor, das durch viele heiße Sonnentage und kühle Nächte im Sommer sowie durch einen klimatisch angenehmen Altweibersommer Weine von besonderer Güte hervorbringt.

Die Geologie
An den steilen Hängen des Eisenberges findet man vor allem Schieferböden, die fruchtige und mineralische Weine hervorbringen, die unteren Lagen haben schwerere eisenhältige Lehmböden, die erdigere tanningeprägtere Weine hervorbringen.
Beide Bodentypen sind einzigartig in Österreich und sorgen für unverwechselbare typische Weine.